Ich möchte nach Alghero fahren

Moto con vista su Alghero

Ich möchte nach Alghero fahren

Gleich zu welcher Jahreszeit, es ist immer der richtige Augenblick für die Korallenküste
mit Weitblick, ohne auf Trends zu achten

Bezaubernde Evergreen-Orte, die die Zeit beim Flanieren durch die Gassen verfliegen lassen, in mittelalterlichen Türmen eingerichtete Ausstellungen und Galerien, die Kathedrale und Kirchen besuchen, einen Blick in Kunsthandwerksläden und Ateliers berühmter Schneider und avantgardistischer Stilisten werfen, bei Tisch den frischen Geschmack von Meeresfrüchten und des Hummers auf katalanische Art genießen. Schon der Name des Gerichts verrät es, hier wird eine dem Katalanischen sehr ähnliche Sprache gesprochen, und auch die lebhafte Atmosphäre erinnert an Barcelona, aber hier riecht es nach Strohblume und Lavendel, Blautöne sind die dominierenden Farben der Stadt und verleihen den endlosen, farbenfrohen Sonnenuntergängen am Meer einen ganz besonderen Reiz. Alghero beeindruckt auch außerhalb der alten Basteien, in der Umgebung mit prähistorischen Mittelmeerkulturen von Domus de Janas und Nuraghen, gegenüber dem Vorgebirge von Capo Caccia mit der schamlos schönen Natur, die sich oftmals in den traumhaften Grotten von Nereo, Neptun und der Grotta Verde verbirgt. Auch unweit von der Stadt ist die Stimmung unverändert, Reste römischer Villen zeugen von Reichtum und Trunkenheit, ein verlassenes Bergbau-Geisterdorf am Strand, das im Namen des Gedenkens und der Kunst wieder ins Leben gerufen wurde, ist besonders beeindruckend und die wilde, ursprüngliche Umgebung, wo man leicht auch Gänsegeier antreffen kann, hinterlässt einen tiefen Eindruck. Ganz zu schweigen vom Meer...

Ortschaft ist nicht gleich Ortschaft

Fertilia und Argentiera sind keine identitätsstiftenden Orte, sondern wurden auf dem Papier entworfen, um Arbeiter der landwirtschaftlichen „Wiedergeburt“, Exilanten aus Istrien und Bergleute aufzunehmen. Damals hätte niemand gedacht, dass sie beeindruckende Dörfer der Industriearchäologie und ein Gebiet werden würden, in dem die rationalistische Architektur des 20. Jh. sowie der Reiz und die verschiedenen Gemütszustände am besten zum Ausdruck kommen sollten. Fertilia ist nach wie vor zukunftsorientiert, Argentiera, als stiller Zeuge der von den Bergleuten vergossenen Tränen, ganz in sich gekehrt.
Argentiera, Sas

Prähistorische Friedhöfe

Vor 5000 Jahren war noch keine Spur von Pyramiden und auch die Nuraghen mussten noch fast 2000 Jahre warten. Anghelu Ruju ist die älteste Nekropole des Mittelmeers, fast 40 mit rituellen Zeichen bemalte und gravierte Domus de Janas, die durch Zufall in den Weinbergen entdeckt wurden, in denen unzählige, noch gut erhaltene Körper aufbewahrt waren, die in Fötalstellung lagen, um in den Schoß von Mutter Erde zurückzukehren. In diesen Gräbern ist die Vorgeschichte der sardischen Kultur, ebenso wie in den nahe gelegenen Nekropolen von Santu Pedru, Puttu Codinu und Su Crucifissu Mannu lebendig.
Su Crucifissu Mannu, necropoli - Portotorres

Römischer Urlaub

In der römischen Villa Sant'Imbenia in Porto Conte liegt Lebensfreude in der Luft, hallt das Echo von Musik, guter Küche wider und es wird mit einem Glas guten Wein in der Hand deklamiert. Dahinter liegen der Calich-Weiher und ein Nuraghendorf und nur wenige Kilometer entfernt die große Stadt Turris Libisonis, die fast unversehrt im Herzen von Porto Torres erhalten ist. Ihre Straßen waren voller Leben und in den Villen verbrachte man auf den Veranden mit Meeresblick die Zeit mit Freunden und warf ab und zu einen Blick auf die gegenüberliegende kleine Insel: Ein Ausflug nach Asinara?
Turris Libisonis -  Colonia Julia - Palazzo di re bar

Turris Libisonis liegt im heutigen Porto Torres in der Nähe der Quelle des Rio Mannu im Zentrum des Golfs von Asinara im nördlichen Sardinien....

Wine Valley

Das ist Poesie pur, die Weinlandschaft erstreckt sich über Flach- und Hügelland bis zum Meer. Die Tore historischer Weinkeller und kleiner Nischengüter stehen Liebhabern des guten Tropfens offen. Eine Reise in die Welt der Ur- und Qualitätsweine, viele sind DOC - Weine (mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung) und IGT-Weine, die die geografische Angabe der Herstellung vorweisen können, einige, wie der Cagnulari, werden nur in dieser Gegend produziert, andere, wie der Vermentino di Gallura, Sardiniens einziger DOCG (mit kontrollierter und garantierter Herkunftsbezeichnung), haben in der Nurra ihren idealen Lebensraum gefunden.
Vitigno di uve vermentino

Usini ist ein idealer Ort um sich auf Kultur, alte Bräuche und Traditionen und zu besinnen. In diesem Gebiet liegen mehrere...

El Condor pasa

In den Anden und auf den europäischen Klippen fliegen sie hoch und mit bloßem Auge kann man ihre uralten Merkmale nicht erkennen, aber nur unweit von Alghero, wo die einzige ursprüngliche Gänsegeier-Kolonie lebt und nistet, kommt es vor, dass sie in die Kamera blinzeln und über einen fliegen, während man auf der von internationalen Bikern gepriesenen Küstenstraße nach Bosa fährt. Auf der einen Seite sieht man Steilhänge mit kleinen Buchten inmitten von bezaubernden Klippen, auf der anderen Seite eine Landschaft aus vergangenen Zeiten, die diese mythologischen Tiere, eine Mischung aus Adler und Löwe, nicht umsonst gewählt haben.
Grifoni a Capo Marrargiu - Bosa